Talfahrt beim Umsatz überwunden?

Nachdem die Musikbranche in Deutschland lange Jahre mit einbrechenden Verkaufszahlen zu kämpfen hatte, scheint die Krise nun endlich überwunden zu sein. Seit 2012 stiegen die Verkaufszahlen permanent an und konnten 2017 auf dem hohen Niveau des Vorjahres gehalten werden. Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) veröffentlichte die aktuellen Zahlen in Berlin.

Der Gesamtumsatz liegt dabei über 1,5 Milliarden Euro und erfüllt damit die Erwartungen des Verbandes. Endgültig einzubrechen scheint der Anteil der CD-Verkäufe, der Abwärtstrend der letzten Jahre in diesem Bereich setzt sich weiter fort und der Anteil liegt nur noch bei etwa einem Drittel des Gesamtumsatzes.

Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde mit dem Streaming ein höherer Umsatz erzielt als mit dem Verkauf von CDs. Die Dienste wie Spotify, Apple Music und andere erzielten einen Markanteil von fast 50%, die Umsatzraten hier steigen weiterhin auf neue Rekordhöhen an, ein Ende ist bislang noch nicht abzusehen. Die Verkäufe haben sich in den letzten fünf Jahren mehr als verzehnfacht, während die Zeit der Downloads bald abgelaufen zu sein scheint. Streaming ist der große Gewinner, nicht nur im digitalen Bereich.

Noch überwiegen die Umsätze im physischen Bereich leicht aber mit einem weiteren Rückgang der Verkaufszahlen von CDs in den nächsten Jahren ist zu rechnen. Vinyl-Schallplatten, Musik-DVDs und Blu-Ray spielen hier nur eine untergeordnete Rolle, auch wenn die gute alte Schallplatte seit einigen Jahren eine Art Renaissance erlebt. Wenn die CD weiter an Boden verliert, ist das Zeitalter der physischen Tonträger endgültig beendet.

Im Streaming-Bereich gibt es weiterhin das Problem, dass etwa die Hälfte des Streamings in Deutschland über Video-Streaming-Dienste wie YouTube genutzt wird, die Aktivitäten aus diesem Bereich tragen aber zu weniger als 2% zum Umsatz bei. Die Bundesregierung macht sich schon seit einigen Jahren für eine Klarstellung der Verantwortlichkeit von Onlineplattformen in Bezug auf das Urheberrecht stark. Nun sollen auf europäischer Ebene Regelungen wirksam werden, die für Klarheit im Sinne aller Beteiligten sorgen.

Leave a Reply